Drucken

PREMUS Muffenprüfung

 

kampac_l135_detailDichtheitsprüfsystem zur Einzelmuffenprüfung
von DN 200 - DN 600 (Patentnummer DE 19740276).

Die Prüfungen können wahlweise mit Luft oder Wasser durchgeführt werden.
Die Prüfmanschetten sind unabhängig voneinander zu befüllen.

Variabler Packerdruck von 1,5 bar – 4,5 bar.
Der Prüfdruck ist wählbar bis 500 mbar.

Dieses Dichtheitsprüfsystem besteht aus einer Schlauchtrommel, einem Steuerblock und dem für die jeweilige Nennweite erforderlichen Kampac Prüfpacker, in dem eine Kreis- und Schwenkkopfkamera integriert ist.

Der Kampac Prüfpacker wird nun an den  Kamerafahrwagen L 135 angeschlossen und an die zu prüfenden Muffen gefahren.
Das Plexiglasrohr zwischen den beiden Dichtmanschetten ermöglicht über die integrierte Kreis- und Schwenkkopfkamera zum einen die exakte Positionierung des Packers sowie eine optische Kontrolle der Muffe während der Dichtheitsprüfung. 
Der Drucktransmitter ist direkt am Packer angeschlossen und wird über ein Magnetventil im Steuerblock gesteuert.
Der Druck wird folglich am Prüfpacker selbst gemessen, somit hat das Luftvolumen im Schlauch keinerlei Einfluss auf die eigentliche Messung.

Für den Einsatz dieses Muffenprüfsystems ist eine TV-Inspektionsanlage zwingend erforderlich.

Sofern keine Haltungs- oder Schachtprüfung erforderlich ist, kann das Kampac-System zur reinen Muffendruckprüfung als stand-alone Version auch ohne die Premus Steuereinheit über die TV-Inspektionsanlagen RCA proline und ECO STAR 400 betrieben werden.  

Details:

Kampac-Schlauchtrommel mit Pneumatikantrieb

Steuerblock

Wasser-Schlauchtrommel manuell für Muffenprüfung mit Wasser

Prüfpacker

Dichtgel

Druckluft- und Pneumatikanlage

Wassertank

PC, Software, Monitore, Drucker zur Dokumentation der Prüfergebnisse.